20€ / 15€
f. Mitgl.

Fr. 16.10.

20:30

23. Mühlenfest: ALICIA EDELWEISS

Alicia Edelweiss - Gesang, Akkordeon, Ukulele, Gitarre; Matthias Frey - Violine, Gesang; Lukas Lauermann - Violoncello

Das neue, zweite Album – nach dem 2016er Debüt „Mother, How Could You“ und der 2012 erschienen Ep „I should have been overproduced “ – der in Wien lebenden und arbeitenden Alicia Edelweiss ist eine durch und durch erstaunliche Angelegenheit. 9 Songs (8 eigene und „Fare Thee Well“, ein englisches Folk-Traditional), zeigen die poetische Kraft und Klarheit ihrer Musik in einnehmender, an- und berührender Deutlichkeit. (Rainer Krispel)

support LUKAS LAUERMANN

Lukas Lauermann - Violoncello, Electronics

Das zweite Soloalbum „IN“ des Cellisten und Komponisten Lukas Lauermann, viel gefragter Gast überall dort in der zeitgenössischen Musik, wo es experimentell zugeht und sich trotzdem niemand die Ohren zuhalten muss. „Cello-Töne aus einer fernen Welt, ein Konzentrat aus dem Schönstmöglichen.“ (Falter Jahrescharts)

20€ / 15€
f. Mitgl.

Sa. 17.10.

20:30

23. Mühlenfest: SIGRID HORN

 Sigrid Horn - Stimme, Ukulele, Klavier; Sarah Metzler - Harfe, Stimme; Bernhard Scheiblauer - Concertina, Banjolele, Stimme

Sigrid Horn singt in einem nicht klar zuordenbaren Dialekt zwischen Mostviertel und Wien. Sowohl räumlich als auch künstlerisch pendelt sie zwischen Land und Stadt und nimmt von beidem etwas in ihre Musik mit. Ihr Lied “baun“ über die Zersiedelung von Landschaften, Klimawandel und Fluchtbewegungen gewann 2019 den FM4-Protestsongcontest und erschien auf dem von Ernst Molden produzierten Debutalbum „sog i bin weg“. In ihrem zweiten Album „i bleib do“ sind ihre Themen weiterhin vielschichtig, persönlich und politisch.